Aktuelle Kundeninformationen zum Corona-Virus (COVID-19)

Unsere oberste Priorität ist die Gesundheit unserer Kunden und Mitarbeiter. Daher wollen wir die Maßnahmen der Regierung zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus unterstützen.

Weitere Informationen

Kornkäfer

Schäden durch den Kornkäfer

Der Kornkäfer ist ein Getreide- und Vorratsschädling und verunreinigt Lebensmittel. Die Schädlinge hinterlassen Fäden und Exkremente und verunreinigen so Getreidekörner. Auch die Kornkäfer Larven fressen während ihrer Entwicklung Vorräte und verderben diese durch ihre erhöhte Temperatur. Die Getreidekörner werden muffig und Bakterien, Milben und Schimmelpilze vermehren sich. Die verunreinigten Lebensmittel sind für Menschen gesundheitsschädlich und müssen entsorgt werden.

Für einen Lebensmittelbetrieb, eine Mühle oder eine Bäckerei kann dies eine wirtschaftliche und finanzielle Katastrophe sein.

Wie lebt der Kornkäfer?

Es gibt Überlieferungen, dass sich der Kornkäfer bereits in der Jungsteinzeit heimisch fühlte. Fast überall auf der Welt ist der Schädling zu finden, aber am wohlsten fühlt er sich in gemässigten Klimazonen. Hier lebt der Kornkäfer in Getreide- und Vorratslagern und wird auch über Getreidetransporte weiter verbreitet.

Nahrung

Kornkäfer sind lichtscheu und flugunfähig und leben direkt in ihrer Nahrungsquelle und legen hier auch ihre Eier ab. Dabei sind den Kornkäfern und ihren Larven alle Getreidesorten recht. Ob Mais, Reis, Hafer, Gerste oder Weizen hier sind Kornkäfer nicht wählerisch und fressen auch Teigwaren oder Hülsenfrüchte.

Aussehen

Die Schädlinge gehören zur Familie der Rüsselkäfer. Sie sind braun und knapp 5 Millimeter lang.

Fortpflanzung

Das Kornkäfer Weibchen kann bis zu 200 weisse Eier in einem Getreidekorn ablegen, hierfür kann sie mit ihrem Rüssel ein Loch hinein bohren. Die Entwicklung zur Larve erfolgt dann ebenfalls im Getreidekorn.

Weitere Rezensionen auf Google lesen

Service und Produkt Bewertungen

Was unsere Kunden über uns sagen